Bild: Josef Schwarz

Saisonbeginn mit der 1. Spass- und Kaffeeregatta

Nachdem der traditionelle Saisonbeginn, die Seemeisterschaft im Mai, auch dieses Jahr der Pandemie zum Opfer gefallen ist, war es jetzt endlich soweit. Die erste Regatta der Saison konnte gestartet werden.

Heiße Temperaturen, Sonnenschein satt, warmes Wasser – ideale Voraussetzung für einen Badetag! Aber auch für eine Regatta? Windfinder hatte für den Nachmittag etwas Wind vorausgesagt, aber zunächst schaute es überhaupt nicht danach aus. Die Bahnmarken waren gelegt und so warteten 15 Crews, nach der Begrüßung durch Sportvorstand Herbert Höcherl, geduldig auf den Wind. Als sich dann eine leichte Brise einstellte, nutzte Wettfahrtleiterin Silvia Frenzel die Chance und rief die Boote an den Start. Zweimal sollte der Dreieckskurs abgefahren werden. Schon am Start setzten sich Janina und Helmut Brech mit dem FD an die Spitze des Feldes und sollten diesen Platz auch nicht mehr abgeben. Der leichte Nordwind hielt durch und nach einer knappen Stunde war die erste Wettfahrt beendet. Auf der Clubterrasse standen Kaffee und Kuchen bereit und der Nachmittag war doch schon fortgeschritten – auch der Wind schlief wieder ein. Grund genug auf die geplante zweite Wettfahrt zu verzichten. 

Spannend war die abschließende Siegerehrung. Für den FD reichte der herausgesegelte Vorsprung nicht zum Sieg. Den konnten nach Yardstickwertung Alfred Kallmeyer und Agnes Deparade auf einem Kielzugvogel für sich in Anspruch nehmen. Hinter Janina und Helmut Brech belegte Moritz Brech mit einem Laser den dritten Platz.

Das Sommerfest, die nächste Veranstaltung im Clubkalender, ist für Samstag, 03. Juli, geplant. Bislang lassen die Corona-Zahlen die Durchführung zu! 

Bis dahin – bleibt gesund!

ms

 

Bilder:

Ergebnisse:

 

 

 

Scroll to top